Hauptseite

Aus BSH Wiki
Version vom 22. September 2017, 10:33 Uhr von Christian.modler (Diskussion | Beiträge)$7

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Bestätigte Version (Unterschied) | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Foto der BSH-Zentrale im BSH-Wiki
Die BSH-Zentrale in der Carl-Wery-Str. 34. (Quelle: Pressebilder BSH Hausgeräte GmbH)

50 Jahre BSH Hausgeräte GmbH

Willkommen im BSH Geschichts-Wiki, dem Informationspool zu 50 Jahren BSH!

Die Datenbank enthält Texte zu Meilensteinen der Unternehmensgeschichte und der Produktentwicklung. Historisches Bildmaterial und spannende Fakten lassen die Geschichte der BSH lebendig werden. Dieses Wiki ist in enger Zusammenarbeit mit dem Konzernarchiv der BSH entstanden.

Fünf chronologische Kapitel geben einen Überblick über die Entwicklung des Unternehmens. Hier finden Sie die wichtigsten Daten und Fakten dazu, wie aus der Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH das Unternehmen BSH Hausgeräte GmbH wurde, das heute an der Weltspitze der Hausgerätehersteller steht.

We are BSH: Die Stärken unseres Unternehmens sind das Ergebnis seiner Geschichte – einer Geschichte, die lange vor 1967 beginnt. Die historische Perspektive wirft ein neues Licht auf aktuelle Fragestellungen, verdeutlicht Zusammenhänge und zeigt Entwicklungen auf, immer mit Blick in die Zukunft.

Im Laufe unseres Jubiläumsjahres schalten wir nach und nach alle Bereiche dieses Wikis frei. Lesen und entdecken Sie Geschichte und Geschichten der BSH von der Entstäubungspumpe bis zur Home Connect-App!

NEU: Klicken Sie hier für neue Themen!

Chronologie der BSH-Geschichte

1967–1978: Gründung und nationale Konsolidierung

1979–1983: Nationales Wachstum

1984–2002: Nachhaltigkeit und Internationalisierung

2003–2013: Internationale Konsolidierung

2014–Heute: Die Weichen werden neu gestellt

Die Stärken der BSH

Diese fünf Stärken machen die BSH einzigartig.

Außergewöhnliche Menschen in einem starken globalen Netzwerk

Die Mitarbeiter der BSH sind engagiert, professionell und global vernetzt. Sie sind das zentrale Erfolgsgeheimnis des Unternehmens. Die BSH ist heute auf allen Kontinenten der Welt vertreten. Ausgehend von den deutschen Standorten, wie etwa Bad Neustadt, Berlin, Bretten, Dillingen, Giengen, Traunreut und München, expandiert der Konzern schon bald in viele Länder Europas. Der Schritt auf den Weltmarkt geschieht schnell und erfolgreich, so werden inzwischen auch in Nord- und Südamerika und in Asien BSH-Geräte produziert und vermarktet.

Einzigartiges Markenportfolio

Die Marken der BSH vermitteln Leidenschaft und gehören zu den stärksten auf dem Hausgerätemarkt. Von Anfang an dabei sind seit 1967 die Kernmarken Bosch und Siemens, aber auch Constructa, bekannt für den ersten Waschvollautomat Deutschlands. Seit 1982 zählt Neff zur BSH, Gaggenau ergänzt seit 1995 das Portfolio. Local Heroes wie Balay in Spanien (1988) und Zelmer in Polen (2013) haben vor Ort eine lange Geschichte und profitieren nun zusätzlich von der Kompetenz der BSH-Technologiezentren. Das Markenportfolio ermöglicht der BSH ein breites Angebotsspektrum für die unterschiedlichsten Kunden und ihre Bedürfnisse.

Wille zur kontinuierlichen Verbesserung

Die Geschichte der BSH ist eine Geschichte der Erfindungen, Innovationen und Weiterentwicklungen. Der Anspruch des Unternehmens ist es dabei, die Erwartungen zu übertreffen und die Besten zu sein. Auf diese Weise entsteht eine Unternehmenskultur, in der Produkte und Prozesse ständig weiterentwickelt und optimiert werden. Der AquaStop garantiert beispielsweise seit 1985 zuverlässigen Schutz vor Wasserschäden, 2008 ermöglicht die Zeolith-Trocknung den Bau des damals energieeffizientesten Geschirrspülers der Welt.

NEU: Hier erfahren Sie mehr zu den Erfindungen und Innovationen der BSH.

Hervorragende Technologie und Qualität

Die Produkte der BSH bieten Zuverlässigkeit und herausragende Qualität. Sie werden entwickelt und gefertigt auf Grundlage von technologischer Expertise und fundierten Kenntnissen der Kundenbedürfnisse. Hier steht die BSH in der Tradition ihrer Gründungsgesellschaften Bosch und Siemens: Der erste Bosch-Kühlschrank eroberte 1933 den Markt, Siemens sorgt seit 1906 mit der Entstäubungspumpe für Staubfreiheit. Auch Constructa, Neff und Gaggenau bringen ihr Expertenwissen und ihre Produkte in die BSH ein und entwickeln sie weiter. Ein Beispiel hierfür ist die Muldenlüftung von Gaggenau.

Vertrauensvolle Partnerschaften

Die BSH pflegt langjährige und hochgeschätzte Partnerschaften mit ihren Kunden und Lieferanten. Die Zusammenarbeit basiert auf Vertrauen und gegenseitigem Respekt.

Hier erfahren Sie in Kürze mehr über die Partnerschaften der BSH.




Möchten Sie im englischen BSH-Wiki weiterlesen, klicken Sie bitte hier. / Discover the BSH wiki in English.